Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Birgit Lutherer 

© Christian Lutherer© Christian LuthererBirgit Henriette Lutherer

 

Single Coaching für Sie -

Tipps für erfolgreiches Finden Ihres Traummanns

 

Über neunzig Prozent aller in Deutschland lebenden Single Frauen suchen einen Partner, mit dem sie die schönen Dinge des Lebens gemeinsam genießen möchten und der ihnen zur Seite steht auch in nicht so schönen Zeiten. Kurz gesagt, ein Mann mit dem Sie durchs Leben gehen möchten. Sie suchen den Mann für eine stabile, glückliche Beziehung. Bei der Suche vergessen sie vielfach, dass sie erst erfolgreich sein kann, wenn Frau sich über ihre Wünsche klar geworden ist. Vage Vorstellungen sind nicht zielführend. Zielführend ist hingegen, sich diesbezüglich erst einmal selbst kennenzulernen. Genau dahin führt Sie das Single Selbstcoaching Programm in elf Schritten. Es bringt Sie auf den richtigen Weg, damit Sie diesmal Ihren Mister Right finden. Praktische Tipps, Basics und Erkenntnisse über wesentliche Unterschiede von Männern und Frauen bereichern das Selbstcoaching Programm. Außerdem finden Sie Tipps, wie Sie sich am günstigsten präsentieren, Hinweise auf Do und Don´t beim Dating, Schutzvorkehrungen für Ihre Sicherheit und noch vieles mehr.

Vorspiel

 

… Eines Tages kam der Prinz auf seinem stolzen Ross dahergeritten, sah die schöne Maid und nahm sie zu seiner Frau. Und sie lebten glücklich miteinander bis ans Ende ihrer Tage.

 

Viele Frauen wünschen sich insgeheim genau das.

Ach könnten Märchen doch wahr werden!

In der Realität geht es leider anders zu.

 

Über neunzig Prozent aller weiblichen Singles in Deutschland suchen einen Partner, mit dem sie durchs Leben gehen möchten. Jede von Ihnen hofft, endlich den Richtigen zu finden. Bei ihrer Suche nach Mister Right sind ihre Gefühle allerdings häufig ambivalent.

Einerseits wünschen sie sich nichts mehr, als endlich auf den richtigen Mann zu treffen, andererseits ist die Befürchtung groß, schon wieder enttäuscht zu werden.

Da braucht es eine gehörige Portion Mut, sich erneut auf die Suche zu begeben oder sich finden zu lassen.

Chapeau für jede Frau, die sich das traut.

Kommt Ihnen das alles bekannt vor?

Was treibt all diese Frauen, was treibt Sie an, dieses Risiko einzugehen?

Es ist vor allem der Wunsch nach einem echten Partner an Ihrer Seite. Ein Mann, mit dem Sie die schönen Sachen des Lebens teilen können. Ein Mann, der Ihnen auch in nicht so schönen Zeiten zur Seite steht. Ein Mann, der Sie aus Ihrer Einsamkeit des Single Daseins herausholt. Denn eins ist gewiss, Unternehmungen, Urlaube und dergleichen mehr sind ganz schön mit den Freundinnen, doch sie können niemals einen Partner ersetzen, der diese Dinge mit ihnen erlebt. Ganz zu schweigen von den Feiertagen – diese vielen Feiertage, an denen keiner Zeit für Sie hat, weil alle mit ihrem eigenen Partner beschäftigt sind. Da sind Sie außen vor. Selbst in Ihrer eigenen Familie fühlen Sie sich dann ohne Partner an Ihrer Seite nicht wohl. Viele Frauen haben das Gefühl, als hafte Ihnen ein Makel an, wenn sie als einzige mal wieder ohne Mann zur Familienfeier erscheinen. Und wenn dann Tante Inge noch fragt, ob es denn endlich einen in Ihrem Leben gibt und dabei mit etwas Häme in die Runde der Anwesenden blickt, dann ist erst recht der Ofen für Sie aus. Am liebsten würden Sie sich dann unter dem Tisch verkriechen oder weinend davonlaufen.

Das Einzige, was Sie aus dieser Lage retten kann ist, sich aufmachen, einen Mann zu finden mit dem Sie eine Beziehung eingehen, einen echten Partner, den Sie lieben und der Sie liebt.

Das ist jedoch leichter gesagt als getan.

 

Es beginnt schon mal damit, dass Sie nicht so genau wissen, wo Sie beginnen sollen zu suchen.

In der heutigen Zeit fällt den meisten Frauen als erstes die Suche bei einer Single Börse im Internet ein. Das ist chic, das ist modern, das ist, schenkt man der Werbung Glauben, erfolgversprechend. Mittlerweile gibt es einige Plattformen, die mit einem gewissen Anspruch an die Kandidaten werben.

Die Anbieter erwecken den Eindruck, als würden Sie bei ihnen ausschließlich Singles mit Niveau finden und Sie sich als niveauvolle Frau mit Beziehungswunsch am besten auch dort präsentieren sollten. Dann gibt es weitere, die damit werben die Elite der Menschheit in Ihrem Portfolio zu haben und Sie dort als Suchende blendend aufgehoben wären.

Das ist alles gut und schön, doch letztendlich werden bei allen Plattformen hauptsächlich Ihre Angaben via Algorithmus mit den Daten der anderen Kunden abgeglichen. Heraus kommt ein mehr oder weniger oberflächlicher Vergleich. Ob der den erhofften Erfolg erbringt ist fraglich. Denn es ist so: Ein Algorithmus kann viel - vorrangig errechnen. Doch es fehlt die entscheidende Zutat und das sind Sie. Sie, Ihre Persönlichkeit, das, was Sie wirklich ausmacht, individuell macht, liebenswert macht.

Das Algorithmus Programm kann gemeinsame Interessen mit einem anderen Mann herausfiltern, es kann ein Cluster gemeinsamer Vorlieben, des sozialen Status, Bildung und sonstigem erstellen. Doch was das Computerprogramm nicht kann ist, die wirklich entscheidenden, wichtigen Punkte abzugleichen. Da gibt es zum Beispiel die „Chemie“, die es zwischen zwei Menschen gibt, das sogenannte Equilibrium. Wenn die Chemie zwischen zwei Menschen nicht stimmt, dann nützen auch gemeinsame Vorlieben für etwas nicht aus. Es wurde mir vor einiger Zeit eine Geschichte zugetragen, eine wahre Geschichte, von zwei Singles auf der Suche nach Partnerschaft. Sie verdeutlicht, dass es nicht ausreicht einen Algorithmus zu bemühen. Es ist sogar nur marginal von Bedeutung, ob Interessen übereinstimmen.

 

Es hatte sich nach glaubhaftem Bericht so zugetragen:

Ein Mann und eine Frau, beide Singles mit Beziehungswunsch, saßen samstagsabends, jeder für sich in seiner eigenen Wohnung, einsam auf dem Sofa und surften im Netz auf der Suche nach einem möglichen Date, nachdem sie zuvor ihr Profil eingegeben hatten.  Schon nach kurzer Zeit trafen sie virtuell aufeinander und fingen an zu chatten. Schnell merkten beide, dass sie gemeinsame Interessen hatten. Sie chillten beide gerne nach der Arbeit vor dem Fernseher, liebten es, in ihrer Freizeit einfach nichts tun zu müssen und beide hatten eine gemeinsame Leidenschaft. Sie ernährten sich mit Vorliebe von Fastfood. Und so kam es, wie es kommen musste. Nachdem die beiden einige Stunden miteinander „geschrieben“ hatten, stellten sie fest, dass sie hungrig wurden und entschlossen sich kurzerhand, sich im nahegelegenen Fastfood Restaurant zum Burger Essen zu treffen. Da sie nur wenige Kilometer voneinander entfernt wohnten und an diesem Abend nichts weiter geplant hatten, geschah alles sehr schnell. Sie trafen sich wie vereinbart auf dem Parkplatz vor dem Drive In. Keiner von beiden hatte sich die Mühe gemacht, vorher einen anderen Dress anzuziehen, denn es sollte ja nur ein gemeinsames Burger Fritten Menü geben. Also saßen sich er und sie in schlabbriger Jogginghose, ausgeleiertem Sweatshirt und alten, ausgetretenen Turnschuhen gegenüber. Beide fanden das herrlich unkompliziert und hatten ihren Spaß dabei. Sie plauderten über dies und das, aßen genüsslich ihr Menü, bestellten sogar noch ein weiteres und fanden schnell Gefallen aneinander. Endlich hatten sie jemanden gefunden, der auch so gerne Burger mochte wie sie selbst. Die Zeit verflog wie im Flug. Sie wollten, dass der Abend nicht so einfach enden sollte. Deshalb fuhren sie gemeinsam in ihre Wohnung, wo es später dann intim wurde. Seit diesem ersten Treffen waren sie unzertrennlich. Ihr Leben war, abgesehen von der täglichen Arbeit, ausgefüllt durch gemeinsames Abhängen auf dem Sofa in Jogginghose und bequemen Shirt, Sex, sowie gemeinsames Fast Food Essen. Einige Wochen waren sie miteinander glücklich. Dann kam es zum ersten Streit über die unaufgeräumte Wohnung. Diesem Streit folgten weitere Streitereien, die immer böser wurden. Irgendwann stritten sie miteinander sobald der eine den anderen nur erblickte. Sie trennten sich im Bösen. Wieder einmal war bei beiden eine Beziehung zerbrochen. Keiner von beiden hatten eine Idee, wie es soweit kommen konnte und warum man wieder so schwer von jemandem enttäuscht wurde.

 

Sie sehen, wenige Vorlieben reichen einfach nicht aus, um eine gute und stabile Beziehung zu führen.

Es gehört sehr viel mehr dazu.

Die Suche nach einem passenden Partner ist sehr facettenreich, erfordert etwas Geduld uns vor allem Achtsamkeit – auch sich selbst gegenüber.

Die Suche nach einem passenden Mann kann ganz einfach sein, wenn Sie sich bezüglich Ihrer Vorstellung von Beziehung mit einem Mann, selbst kennengelernt haben.

Genau damit beschäftigt sich dieser Single Coaching Ratgeber.

Damit es jetzt gelingt, setzt der Single Coaching Ratgeber weit vor Ihrer konkreten Suche an.

Er beginnt bei Ihnen. Dort, wo alles anfängt. Dort, wo Sie schon im Vorfeld die richtigen, wichtigen Weichen stellen können, um diesmal den Mister Right zu finden.

Der Single Coaching Ratgeber hält wichtige Basisinformationen für Sie bereit. Diese finden Sie im Abschnitt „Basics“.

Im zweiten Teil des Ratgebers finden Sie das ausführliche Single Selbst Coaching Programm mit Selbstreflexion, das Sie zuverlässig ans Ziel führen soll.

Sie werden Anleitungen finden, wie Sie sich am besten präsentieren, wie Sie sich vor Scharlatanen schützen können und weitere vorbeugende Maßnahmen zu Ihrer eigenen Sicherheit.

Hinweise auf Do und Don´t beim Dating, ein Dating Knigge für Single Frauen, sowie Tipps, damit Ihre Beziehung später auch gelingen kann, runden thematisch den Single Coaching Ratgeber „Sie sucht ihn“ ab. 

Mein Anliegen ist es, Sie auf die ernsthafte Suche nach einem Partner fürs Leben vorzubereiten. Ich wünsche Ihnen, dass Sie durch mein Coaching Programm den Richtigen, den zu Ihnen passenden Mann finden, Ihren Traummann.

Irgendwo da draußen läuft er herum. Sie werden ihn finden!

In diesem Sinne wünsche ich ihnen von Herzen viel Erfolg.

Denn so gelingt Partnersuche!

 

 

 

Mit besten Wünschen für Sie

 

Ihre

Birgit Henriette Lutherer

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?